VTT | Industrie 4.0 | Digipartnerschaft

VTT Technical Research Centre of Finland Ltd.

Entwicklung von kundenspezifischen IoT-Lösungen

Industrie:

Technologie Dienstleister

Gründungsjahr:

1942

VTT ist eine der führenden Forschungs- und Technologieorganisationen in Europa, die ihre wissenschaftliche und technologische Exzellenz nutzt, um neue intelligente Technologien, profitable Lösungen und Innovationsdienstleistungen für ihre nationalen und internationalen Kunden und Partner zu entwickeln. In dem Geschäftsbereich “Knowledge Intensive Products and Services” konzentriert sich VTT auf Digitalisierungstechnologien für Industrie, Gesundheitswesen und intelligente Umgebungen, die die gesamte Technologiekette abdeckt.

  • 9% der Kunden sind Fortune Global 500-Unternehmen
  • Ausgezeichnetes Verständnis der IoT-Kerntechnologien - Künstliche Intelligenz (AI) und Cybersecurity als Fokusgebiete
  • Spezialisiert in Prototyping, Proof-of-Concept und Testen

Künstliche Intelligenz (AI) in industriellen Lösungen

Künstliche Intelligenz (KI) verändert das produzierende Gewerbe in vorher nie dagewesener Art und Weise. Neue industrielle KI-Lösungen ermöglichen riesige Effektivitätsfortschritte durch bessere Nutzung von Resourcen, Echtzeit-Entscheidungen, Predictive Operations und produktionsweite Optimierung über das smarte Nutzen von Daten.

  • adaptive Fertigung; smarte kollaborative Robotik
  • Predictive Maintenance; vernetzte Sensoren zur Überwachung, Analayse und Modellierung von Geräten (z.B. als Digital Twins)
  • automatisierte Qualitätskontrolle; Kameras und Algorithmen, um Defekte und deren Ursachen zu erkennen
  • nachfrageorientierte Produktion; Optimierung der Lieferkette in Echtzeit

Cybersecurity für industrielles IoT

Um einen kontinuierlichen Betrieb zu gewährleisten, muss immerzu nach Schwachstellen in kritischen industriellen Prozessen, Geräten und Netzwerken eines Unternehmens Ausschau gehalten und das Niveau der Informationssicherheit effizient getestet und überprüft werden. VTTs Portfolio hochentwickelter Cyber-Sicherheitsdienste umfasst:

  • verbesserte Sicherheit für industrielle Steuerungssysteme
  • Erkennung und Verhinderung von unerlaubtem Eindringen in Netzwerke
  • sichere Geräte und IoT-Systeme
  • angewandte Kryptographie und sichere Blockchain
  • Sicherheitstests
  • Cyber Security WarRoom zur Vorbereitung, Planung und Identifizierung von Cyberangriffen, Bedrohungen und Schwachstellen

 

Fallbeispiele

Fall SSAB und Outukumpu – Big Data in der Stahlindustrie

Die Kundenanforderung war es, während des Heißrollens der Stahlplatten Abweichungen in der Produktqualität so früh wie möglich zu erkennen. Die Anzahl der zu überwachenden Prozessvariablen war sehr hoch und es fehlten Referenzwerte. VTT entwickelte ein model-basiertes Online-Qualitätsüberwachungssystem. Dieses System nutzt mathematische Modelle, um die erwartete Qualität vorauszusagen und Ursachen für zu niedrige Produktqualität zu ermitteln. Dadurch konnte der Kunde enorme Kosten in einer frühen Prozessphase sparen und seine Produktionsprozesse durch entsprechende Anpassungen verbessern.

 

Fall Kyber-Teo – Entwicklung industrieller Cyber Security

Die Notwendigkeit, sich auf Cyberbedrohungen vorzubereiten, nimmt ständig zu. Unternehmen und die Industrie hängen zunehmend von Automatisierungssystemen ab und auch integrierte Systeme, Funktionen und Kollaborationsnetzwerke werden immer komplexer. Schwachstellen in Sicherheitssystemen können zu großen Verlusten führen. Gemeinsam mit der finnischen Nationalbehörde für Notfallversorgung und der Privatwirtschaft hat VTT maßgeschneiderte Lösungen entwickelt, die Herstellern verbesserte Cyber Security und störungsfreie Abläufe gewährleisten. Die Ergebnisse des KYBER-TEO-Projekts werden Unternehmen dazu verhelfen, mögliche Cyberbedrohungen abzuwehren. Die Test- und Projektergebnisse haben darüber hinaus die Fähigkeit von Herstellern verbessert, z.B. cybersichere Automatisierungssysteme zu erwerben und eigene Konzepte, Anweisungen und Verfahren zur Gewährleistung von Cyber Security und Betriebskontinuität zu entwickeln.

Interessiert?

Kontaktieren Sie uns für mehr Informationen oder buchen Sie ein Meeting!

Oliver Boldt

Deutsch-Finnische Handelskammer

Senior Advisor

Tel.: +358 50 3082 094

E-Mail: oliver.boldt@dfhk.fi

Petteri Alahuhta

VTT Technical Research Centre of Finland Ltd.

Business Development Manager

mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden